Auf dem Festival der Dortmunder Bierkultur empfangen wir unter anderem die Brauerei Bergmann. Wir freuen uns riesig, dass die sympathische Brauerei dabei ist und euch mit schmackhaften Bieren versorgt.

Brauerei

Die kleine Brauerei wurde 1796 in Betrieb genommen und hat mit vielen anderen Brauereien die Bierstadt Dortmund stark  geprägt. Fast 200 Jahre wurde in der Brauerei Bier produziert, bis im Jahr 1972 die Einstellung erfolgte. Durch die Schließung vieler Zechen schrumpfte der Absatzmarkt des Bieres erheblich und viele Brauereien, in erster Linie kleinere Unternehmen, mussten schließen. Thomas Raphael stieß 2005 auf die vergessene Marke Bergmann und baute die Brauerei mit einigen Freunden mit vollem Engagement wieder auf. Dazu, entwickelte er neue Ideen und Konzepte, um die Bierkultur Dortmunds wieder aufleben zu lassen. Zu Beginn wurden 6.000 Liter „Export“ gebraut, anschließend wurde an weiteren Biersorten getüftelt.

Philosophie

Harte Arbeit. Ehrlicher Lohn. Bergmann Bier. Das ist die Philosophie der Brauerei Bergmann. Die Freude an der Arbeit steht im Vordergrund und das spürt man auch. Die ganze Energie wird in die Bierproduktion gesteckt, sodass einzigartige Biere mit unverkennbarem Charakter entstehen. Ein verantwortungsvoller Bierkonsum ist der Brauerei Bergmann wichtig. Lieber etwas weniger, dafür aber hochwertigeres und besseres Bier.

Biere

Die sieben verschiedenen Genießerbiere der Brauerei Bergmann spiegeln die Liebe zum Handwerk wider. Im Sortiment sind ein Pils, das Export, ein dunkles Spezial- und ein Schwarzbier. Hinzugekommen sind die Craft Biere „1972“, das Adambier und die Hopfensünde. Alle sieben Biere unterscheiden sich in ihrem Geschmack und ihrer persönlichen Note so, dass für jeden etwas dabei ist und man definitiv alle Sorten einmal kosten sollte.

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.